Frühförderung

Musische Früherziehung

Frühförderung an der Musikschule Rauenberg e.V.

Dem Alter entsprechend werden in verschiedenen Kursen grundlegende Elemente und Phänomene in der Musik entdeckt, geübt und entwickelt. Dazu gehören unter anderem das Hören und Erleben von Klängen und Rhythmen, das spielerische Entdecken und Ausprobieren des eigenen Körpers und der eigenen Stimme und die grundlegende Entwicklung musikalischer Fähigkeiten in Form von Trommeln, Singen, Tanzen und Musizieren auf Orff-Instrumenten. Hierzu bieten wir folgende Kurse an: 

Musikgarten für Babys (MGB) von 6 bis 18 Monate
• Musikgarten I (MG1)
von 1½ bis 3 Jahre

(MGB & MG1 beinhaltet die Begleitung eines Erwachsenen)

• Musikgarten II (MG2) von 3    bis 4 Jahre
• Musische Früherziehung (MFE)
von 4    bis 6 Jahre

Musikgarten MG für Babys, MG1 und MG2

Der Musikgarten ist ein Konzept musikalischer Frühförderung, in dem Kleinkindern bereits ab 6 Monaten mit Ihren Familien die Welt der Musik nahegebracht wird. tl_files/musikschule/Bilder/Unterrichtsszenen/2010/MFE_2.jpgDabei geht es nicht darum, kleine "Mozarts" heranziehen, sondern Kinder altersgerecht & ganzheitlich zu fördern und Freude im gemeinsamen rhythmischen Spielen und Singen zu entwickeln. Der Erfolg des Konzeptes liegt darin begründet, dass die Eltern aktiv in den Unterricht miteinbezogen werden. So können Sie beim täglichen Erinnern helfen. Sie haben die Förderung Ihrer Kinder selbst in der Hand. Das Musikgarten-Konzept unterstützt die Entwicklung des Kindes in elementaren Bereichen: mit Tönen und Klängen lernt das Kind, seine motorischen Fähigkeiten besser einzuschätzen. Tänzerische Übungen unterstützen eine freiere und ausdrucksvollere Gestaltung von Bewegungen. Beim Singen kindgerechter Lieder und Verse lernen die kleinen Musikanten das Grundinstrument "Stimme" kennen. Durch rhythmisches Spielen mit Rasseln, Klanghölzern oder Glöckchen werden erste Erfahrungen im Instrumentenspiel gesammelt. Patschen, Klatschen und Stampfen helfen, den Rhythmus auch körperlich zu erfahren. Fingerspiele und leichte Tänze bringen weitere Bewegung ins Spiel.

Musische Früherziehung (MFE)

Die Musische Früherziehung (MFE) richtet sich an Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren. Die Kinder besuchen den Unterricht ohne ihre Eltern. Der Unterricht dauert 45 Minuten und findet in einer Gruppe von etwa 10 Kindern statt. tl_files/musikschule/Bilder/Unterrichtsszenen/2010/MFE_1.jpgDer Unterricht ist auf zwei Jahre hin konzipiert. Die Gruppe sollte möglichst für diese gesamte Dauer zusammen bleiben. Ziel der Musikalischen Früherziehung ist es, die Gesamtentwicklung der Kinder im Vorschulalter günstig zu beeinflussen und nachhaltig zu fördern. Durch intensive Sinnesschulung (Hören, Sehen, Fühlen) und im Umgang mit Geräuschen, Klängen und Tönen werden Grunderfahrungen gemacht, musikalische und allgemeine Fähigkeiten entwickelt und unterstützt. Der spielerische und lustbetonte Umgang mit Stimme und Instrumenten verfeinert die Wahrnehmung für Musik und Klänge. Gleichzeitig entwickelt individuelles und gemeinsames Spiel die Konzentrationsfähigkeit und das Sozialverhalten der Kinder. Sie lernen, aufeinander zu hören und gemeinsam musikalische Spiele zu erfinden. Musik soll auf dieser Stufe der kindlichen Entwicklung hauptsächlich Spaß machen und für eine spätere instrumentale und/oder vokale Ausbildung motivierend wirken.

Unsere Lehrkräfte:
>> Annette Blatz-Braun
>> Karin Hassfeld

Das Instrumentenkarussell (IK)

ist als Orientierugsangebot zur Wahl des „richtigen“ Instruments gedacht. Kinder ab 5/6 Jahren (auch für ältere Kinder möglich) lernen im IK1 sechs Instrumente kennen. Aktuell sind das: Percussion, Klavier/Keyboard, Gitarre, Geige, Cello & Flöte. In Gruppen zu 3-4 Kindern bekommen die Kinder über einen Zeitraum von 3 Wochen Unterricht und lernen typische Anfängerübungen auf dem jeweiligen Instrument kennen. Nach 3 Wochen dreht sich das Karussell weiter und die Gruppe kommt zum nächsten Instrument. Nach insgesamt 18 Unterrichts-Wochen ist das IK1 zu Ende und es findet eine Nachbesprechung mit den Eltern statt. Leihinstrumente werden von der Musikschule zur Verfügung gestellt und können für jeweils 3 Wochen mit nach Hause genommen werden (die Leihgebühr ist im Kurspreis enthalten) Derzeit findet dieses Angebot nur im Wintersemester statt.

Bei manchen Blasinstrumenten, die normaler Weise erst etwas später, ab ca. 8/9 Jahren begonnen werden, bieten wir auch einjährige Gruppen-Schulangebote an (bei ausreichender Nachfrage). Auch hier stehen Leihinstrumente zur Verfügung.
Fragen Sie einfach nach.

Unsere Lehrkräfte:
die jeweiligen Fachlehrer der Instrumente